Richter- und Parcourschefseminare der Landeskommission im Winterhalbjahr 2017

Nachfolgend die einzelnen Termine:

Samstag, 04. Februar 2017           

Saarbrücken, Hermann-Neuberger-Sportschule
Gemeinsames Parcourschef-/Parcourschefanwärterseminar der Verbände Rheinland-Pfalz und Saarland Referent: Hansi Sailer

Sonntag, 05. Februar 2017

Neustadt,Weinstraße, Reitclub

Richten von Reitpferde- u. Dressurpferdeprüfungen Pflichtseminar für Richteranwärter Referent: Dr. Carsten Munk

Samstag, 18. Februar 2017

Bad Kreuznach, DEULA

Allgemeine Richter-/Parcourschefaussprache
-Abnahme von Reitabzeichenprüfungen
-Spezialfälle: Wie hätten Sie entschieden ?
Referent: Rolf Peter Fuß

Samstag, 18. Februar 2017  und

 Sonntag, 19. Februar 2017

Hackenheim, Rheinhessenhalle
Kaiserslautern, Barbarossahof
Workshop – Kommunikation
Um mit Reitschülern, Prüflingen od. Kursteilnehmern gut zusammen zu arbeiten, ist die Kommunikation eines der wichtigsten Werkzeuge Schwerpunkte – Kommunikationsstrukturen verstehen und anwenden Ausbau der Fähigkeit Emphathie zu entwickeln Kritik äußern und erfahren besser zu verstehen Lernziele – Sie lernen vor allem mit ihrem gegenüber besser und effizienter zu kommunizieren. Wichtig dabei sind individuelle Antworten auf Fragen wie: „Wie nehmen mich andere wahr“? Und wie erreiche ich Klarheit in der Kommunikation? Stärkung eines verantwortungsvollen Vorbildverhaltens. Bei diesem Seminar können und sollen die Teilnehmer eigene Themen einbringen. Die exakten Inhalte werden bei
Seminarbeginn mit allen Teilnehmern abgestimmt Teilnehmerzahl begrenzt auf 15 Personen (Seminar für Richter und Ausbilder)
Referent: Manuel Sauter

Sonntag, 05. März 2017

Neuwied-Oberbieber
„Fliegende Wechsel“
-Ausführung, Beurteilung, Grundqualität des Ablaufs bis hin zu Serienwechsel
Referent: Wolfgang Egbers

Freitag, 31. März 2017 (15.00 – ca. 18.30 Uhr)

Emmelshausen, Reitanlage Schwallerhöhe
„Abzeichen Bodenarbeit“
„Richtiges Vorbereiten und Prüfen von Abzeichen Bodenarbeit“ ist das Thema des Seminares mit Martin Plewa (früherer Leiter der westfälischen Reit- u. Fahrschule). Gerade bei diesen Abzeichenmaßnahmen der APO 2014 sind viele Ausbilder und Richter immer noch unsicher, welche Schwerpunkte in der Ausbildung, aber auch der Prüfung zu setzen sind. Das Seminar soll Ausbildern und Prüfern gleichermaßen eine Hilfestellung geben, diese Abzeichen fach-
gerecht in Theorie und Praxis zu vermitteln.
Dieses Seminar ist für Richter und Ausbilder bzw. Pflichtseminar für Richter, die entsprechende Abzeichen zukünftig abnehmen
Referent: Martin Plewa

Wir dürfen Sie bitten, sich mittels beiliegendem Formular für die einzelnen Seminare anzumelden.

Sollte trotz einer vorliegenden Abmeldung der Besuch eines Seminares nicht möglich sein, so

dürfen wir Sie bitten, sich entsprechend (spätestens 1 Woche vorher) abzumelden, da es aus organisatorischen Gründen weder den Referenten noch der Landeskommission zuzumuten ist, wenn trotz ausreichender Anmeldungen Fortbildungsveranstaltungen, zu denen Referenten oftmals über mehrere 100 Kilometer anreisen, mit lediglich 5-6 Teilnehmern stattfinden.

Von daher nochmals der herzliche Appell, nehmen Sie die angebotenen Fortbildungstermine wahr, denn nur, wenn man als Richter oder Parcourschef auf dem neuesten Stand ist, ist man in der Lage, auch weiterhin als anerkannter Fachmann unserem Sport zu dienen.

 

Die  Seminargebühr beträgt je Termin für DRV-Mitglieder 15,– €, für alle übrigen 25,– €  . Die Gebühr für die Seminare Workshop – Kommunikation kosten hingegen jeweils  35,– €.  je Seminar. Die Gebühren sind  zu überweisen oder beizufügen.

X