Fortbildungsveranstaltungen Winterhalbjahr 2017

11. November 2017

09.00-16.00 Uhr

Bad Kreuznach, DEULA

Änderungen LPO 2018/Aufgabenheft, Nennung Online (NeOn), Kürgestaltung

Leitung: FB Voltigieren, Referentin: Johanna Krause

Info-Flyer als PDF

Anmeldeformular

Profil 3 = 4 UE

30,- €

18. November 2017

09.00-17.30 Uhr

Hofgut Neumühle, Münchweiler

Unfallverhütung im Pferdesport durch sicheres Verhalten

Referent: Thomas Litzinger

Informationen als PDF

Profil 5 = 4 UE

70,- €

03. Februar 2017

15.30 – ca. 20.30 Uhr

Koblenz-Metternich

Rezept für gutes Reiten

Referent: Rolf Petruschke

Profil 3 = 4 UE

10,- €

11. Februar 2017

Frankenthal, Hofgut Petersau

„Was der Richter sehen will“

Bewertungskriterien in Dressur- u. Dressurreiterprüfungen der Kl. E, A und L – Erarbeitung von kurz- u. langfristigen Trainingskonzepten

Referent: Knut Danzberg

Profil 3 = 5 UE

20,- €

18. Februar 2017

19. Februar 2017

Hackenheim

Kaiserslautern

Workshop Kommunikation

Um mit Reitschülern, Prüflingen od. Kursteilnehmern gut zusammen zu arbeiten, ist die Kommunikation eines der wichtigsten Werkzeuge

Schwerpunkte – Kommunikationsstrukturen verstehen und anwenden, Ausbau der Fähigkeit Emphathie zu entwickeln, Kritik äußern und erfahren, besser verstehen

Lernziele – Sie lernen  vor allem mit ihrem gegenüber besser und effizienter zu kommunizieren. Wichtig dabei sind individuelle Antworten auf Fragen: Wie nehmen mich andere wahr ? Und wie erreiche ich Klarheit in der Kommunikation? Stärkung eines verantwortungsvollen Vorbildverhaltens

Bei diesem Seminar können und sollen die Teilnehmer eigene Themen einbringen. Die exakten Inhalte werden bei Seminarbeginn mit allen Teilnehmern abgestimmt

Referent: Manuel Sauter

Profil 1 = 7,5 UE

35,- €

max. 15 Personen

04. März 2017

Worms-Pfeddersheim

Lösungswege für Anlehunungsprobleme

Referent: Rolf Petruschke

Profil 3= 6 UE

Ausgebucht

04. März 2017

Bad Dürkheim

Weiterführende Bodenarbeit im Hinblick auf Gymnastizierung

Referent: Waltraud Böhmke

Profil 3= 6 UE

20,- €

05. März 2017

Emmelshausen

Bodenarbeit als Grundlage für Gelassenheit beim Reiten

Referent: Waltraud Böhmke

Profil 3= 6 UE

20,- €

11. März 2017

Waldalgesheim

Infektionskrankheiten, Krankheitsbild, Therapie , Vorbeugung

Referent: Dr. Kai Kreling

Profil 4= 5 UE

20,- €

12. März 2017

Gebroth

Leitlininen Pferdehaltung – praktische Umsetzung

Referent: Dr. Kai Kreling

Profil 4= 5 UE

20,- €

18. März 2017

Essenheim

Longierlehrgang Doppellonge

max. 5 Teilnehmer mit Pferd (Kosten 50,- €)

Referent: Rainer Hilbt

Profil 1= 6 UE

20,- €

max. 30 Personen

19. März 2017

Bad Ems

Longierlehrgang Doppellonge

max. 5 Teilnehmer mit Pferd (Kosten 50,- €)

Referent: Rainer Hilbt

Profil 1= 6 UE

20,- €

max. 30 Personen

31. März 2017

15.00 – ca. 18.00 Uhr

Emmelshausen

Abzeichen Bodenarbeit

Richtiges Vorbereiten und Prüfen von Abzeichen

Bodenarbeit ist das Thema des Seminares mit Martin Plewa (früherer Leiter der westfälischen Reit- u. Fahrschule). Gerade bei diesen Abzeichenmaßnahmen der APO 2014 sind viele Ausbilder und Richter immer noch unsicher, welche Schwerpunkte in der Ausbildung, aber auch der  Prüfung zu setzen sind. Das Seminar soll Ausbildern und Prüfern gleichermaßen eine Hilfestellung  geben, diese Abzeichen fachgerecht in Theorie und Praxis zu vermitteln. Dieses Seminar ist für Ausbilder und Richter

Referent: Martin Plewa

Profil 3= 4 UE

20,- €

01. April 2017

10.00 – ca. 14.00 Uhr

Waldalgesheim

Verfassungsprüfung – Wie stelle ich mein Pferd vor?

Referent: Dr. Kai Kreling, Vera Maas-Lehmberg

Profil 3= 4 UE

20,- €

09. April 2017

Neustadt Reitclub

Basis- und Schulpferdeausbildung

Eine Kooperations-Initiative der Deutschen Reiterlichen Vereinigung und des PSV Rhld.-Pfalz

Referent: Martin Plewa

Profil 3= 6 UE

50,- €

Wir weisen darauf hin, dass Inhaber von Trainer C/B/A Lizenzen bevorzugt zu den Lehrgängen zugelassen werden, sofern Ihre Anmeldung bis 4 Wochen vor dem jeweiligen Lehrgangstermin eingeht.

Nähere Einzelheiten zu den Seminaren werden wir den angemeldeten Teilnehmern rechtzeitig vor Beginn zuleiten. Die Teilnehmer-/Lehrgangsgebühr ist mit der Anmeldung fällig.

Die mit dem Lehrgang verbundenen Kosten sind als berufliche Fortbildung steuerlich absetzbar.

X