Trainerassistent Voltigieren

Hinweis: Zulassung für Teilnehmer/innen bereits ab 15 Jahre

Der Lehrgang zum Trainerassistenten findet an zwei Wochenenden statt:

01.-02.04.2017      in Langenscheid

07.-09.04.2017      in Bad Ems (mit Prüfung)

ACHTUNG: Termin ist auf den Herbst 2017 verschoben, genaue Daten werden in Kürze bekannt gegeben!

Es stehen genügend Pferde zur Verfügung.

 

Lehrgangsleiterin: Britta Riemenschnitter

Referenten: Heike Jacoby, Christoph Ziegler, Vera Maas-Lehmberg, Gabi Bach, Heide Pozepnia, Britta Riemenschnitter

Zulassung (§ 4120 APO):

Folgende Voraussetzungen müssen erfüllt sein:

  • Mitgliedschaft in einem Pferdesportverein, der einem der FN angeschlossenen Landes- und/ oder Anschlussverbände angehört
  • Vollendung des 16. Lebensjahres bei Prüfungsbeginn (Projekt 2017: Teilnahmemöglichkeit bereits mit 15 Jahren – Genehmigung der LKRP liegt vor)
  • einwandfreie charakterliche Haltung und Führung, Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungs­zeugnisses, nicht älter als 6 Monate
  • Besitz des Basispass Pferdekunde oder der RA 7 und 6
  • Besitz des Longierabzeichens 5
    Hinweis: Keine Möglichkeit der Abnahme des DLA innerhalb des Lehrgangs!
  • Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses (16 LE), der nicht länger als 2 Jahre zurückliegt

 

Inhalte zur Lehrgangsgestaltung (§ 4121 APO):

Im Lehrgang werden folgende Fächer unterrichtet (30 LE à 45 Minuten):

  • Aufgaben des Trainerassistenten im Verein/Betrieb (Rolle des Trainerassistenten im Voltigiersport, Aufsichtspflicht und Unfallverhütung, Sicherheitsaspekte im Pferdesport)
  • Vermittlung von Kenntnissen auf dem Gebiet der Pferdehaltung und des Umgangs mit dem Pferd einschl. Transport, Tierschutzgesetz und Ethische Grundsätze
  • Theorie zur Unterrichtserteilung
  • Grundlagen der Pädagogik, Aufbau und Gestaltung von Übungsstunden, Grundlagen des Bewegungslernens, einfache konditionelle und koordinative Trainingsformen
  • Longieren (theoretische Grundlagen der Longier- und Reitlehre, Longieren ausgebildeter Voltigierpferde)
  • Praktische Unterstützung von Lehrkräften

 

Anforderungen (§ 4122 APO):

Die Anforderungen der Prüfung setzen sich aus den im § 4121 aufgelisteten Inhalten zusammen. Die Prüfung kann in Form von mündlicher und/oder schriftlicher und/oder praktischer Prüfung erfolgen.

Nach bestandener Prüfung stellt der Landesverband bzw. die LK ein Zertifikat aus, das zur Führung der Bezeichnung „Trainerassistent im Voltigiersport“ berechtigt. Den Teilnehmern/innen unter 16 Jahren wird das Zertifikat erst zum 16. Geburtstag von der LK ausgehändigt; vorab erhalten sie eine Teilnahme- und Prüfungsbescheinigung durch die Lehrgangsleitung.

Lehrgangsgebühr: 170 € pro Teilnehmer (inkl. Prüfungsgebühr)

Anmeldegebühr: 70 €

Die Anmeldegebühr ist fällig mit der Anmeldung und wird mit der Teilnehmer­gebühr verrechnet. Mit Eingang der Anzahlung ist die Lehrgangs­anmeldung verbindlich. Der Restbetrag ist bis spätestens zu Beginn des Lehrgangs zu entrichten.

 

Anmeldeschluss: 6. März 2017 (mind. 8, max. 12 Teilnehmer)

 

Anmeldungen an:

Britta Riemenschnitter, Bergpflege 61, 56218 Mülheim-Kärlich

Bitte Anmeldegebühr sowie geforderte Bescheinigungen der Anmeldung beifügen! Detaillierter Stundenplan folgt mit der Anmeldebestätigung.

Rückfragen an: 02630/965960 oder britta.riemenschnitter@t-online.de

 

Der Kurs richtet sich an Personen, die in den Vereinen mit der Betreuung von Voltigierern beauftragt sind und bisher noch keine Trainerausbildung absolviert haben bzw. eine Trainerausbildung anstreben.

Anmeldeformular Trainerassistent Voltigieren

Formular Beantragung erweitertes Führungszeugnis

PSV RP

X